Interview: Throne Baker

Die Flamme in meiner Dunkelheit erscheint am 15.01.2018. Heute möchten wir uns die Wartezeit ein wenig versüßen und haben Throne ins Studio geholt! Mal sehen, was er uns so zu erzählen hat.  

Hallo Throne! Schön dich unter uns zu haben!

Es ist ja nicht so, als hättest du mich nicht gezwungen (verschränkt die Arme vor der Brust)

(Hust) Trotzdem freuen wir uns, dich bei uns zu haben. Erzähl, wie geht’s dir?

Ich habe Kohldampf, bin wütend und vermisse obendrein mein Mädchen. Was denkst du denn, wie es mir geht?

Wo steckt Haven überhaupt?

(Schnaubt) Sie spricht nicht mit mir.

Was hast du wieder angestellt?

Ich habe gar nichts angestellt! (Zuckt mit den Schultern) Frauen halt. 

Ist es sehr schlimm?

Hör auf mich zum Spoilern anzuregen. Das ist nicht besonders nett.

Schon gut. Ich bin ja schon still. Okay, dann lass uns mal mit dem Interview beginnen.

(Er grinst) Nimm mich aber nicht allzu hart dran.

Ich kann nichts versprechen. Erzähl uns etwas über dich.

Ich bin total schlecht in solchen Dingen. Kannst du mir nicht einfach die Fragen stellen und ich beantworte sie?

Na schön. Die Frauen meinen, du würdest keine Beziehung mit ihnen eingehen wollen. Gibt es da einen bestimmten Grund?  

Beziehung bedeutet Liebe, Liebe bedeutet Blumen und Hochzeit. Blumen und Hochzeit bedeuten keine Freiheit. Keine Freiheit bedeutet Komplikationen. Und ich bin kein Fan von Komplikationen. 

Du fährst einen schicken Aston Martin. Meinst du, ich könnte damit ein wenig rumfahren? 

Nein. Ich lasse niemanden in meinem Wagen mitfahren. 

Wäre ich denn in dem Fall keine Ausnahme? 

Na schön. 

Bin ich deine einzige Ausnahme?

(Guckt zur Seite) Darüber möchte ich jetzt nicht reden.

Okay.

Danke.

Du bist Halb-Italiener. Bist du oft nach Italien gereist?

Ich habe eine Zeit lang dort gelebt.

Wie hast du dich gefühlt, als du Haven nach so vielen Jahren das erste Mal gesehen hast?

(Er überlegt) Ich war wütend und gleichzeitig auch irgendwie glücklich. Es war ein seltsames Gefühl, das ich nicht einordnen konnte. Cazzo, was stimmt nur nicht mit mir?

Das fragen sich bestimmt viele andere auch, die in deiner Haut stecken.

Soll ich dir mal was verraten? Ich verstehe kein Wort, von dem was du sagst.

(Ich grinse) Mach dir keine Sorgen. Dafür tun es die anderen. Weich nicht vom Thema ab. Wir waren bei Haven stehengeblieben. Gib es zu, du hattest sie vermisst, oder?

Yeah … Ich schätze schon.

Was machst du in deiner Freizeit, wenn du vom College kommst?

Ich zieh mich in mein Loft zurück.

Und weiter?

Du musst schon konkret fragen, wenn du eine Antwort willst.

Wie hat es Haven nur geschafft, es mit einem Dickschädel wie dir aufzunehmen?

(Er grinst) Sie nennt mich einen Blödmann.

Süß.

(Verzieht das Gesicht) Ich wäre dir sehr verbunden, wenn du dieses Wort nicht in meiner Gegenwart benutzen würdest.

Zurück zum Interview. Gibt es einen Menschen in deinem Leben, den du liebst?

Meinen Bruder.

Was hat es mit dem Adler-Tattoo auf deinem Rücken auf sich?

Woher zum Teufel weißt du, das ich ein Adler-Tattoo auf dem Rücken habe?

Ich habe dich geschaffen. Ich weiß, alles über dich.

Du machst mir Angst.

Gibt es etwas, was du überhaupt nicht magst?

Lügen. Ich hasse Lügen. Wieso tut man es? Wieso verschweigt man Dinge voreinander, die einem das Leben so schwer machen? Ich bin ein offener Mensch und spreche das Problem direkt an. 

Vielleicht lügt man, weil man denkt, die Person könnte die Wahrheit nicht verkraften?

(Guckt zur Seite) Wir Menschen können vieles verkraften.

Was denken die Menschen über dich, die dich nicht kennen?

Die Medien haben mich als einen arroganten und unverschämten Junggesellen von ganz Chicago abgestempelt. Dabei liefere ich diesen Idioten die besten Schlagzeilen. 

Nicht besonders nett. 

(Zuckt mit den Achseln) Wie du schon eben meintest. Sie kennen mich nicht.

Sprechen wir über deinen Freundeskreis. Ich frage dich etwas und du nennst mir den erstbesten Namen, der dir auf Anhieb einfällt. 

Spara. 

Wie bitte?

(Rollt mit den Augen) Das heißt »schieß los« auf italienisch. 

Aha. Mit welchem Freund verbringt du die meiste Zeit?  

Lucas.

Wer ist die Allwissende in eurer Runde?

Die Nervensäge aka Brooke. 

Derjenige mit dem schlechten Kleidungsstil. 

Eindeutig der Nerd.

Du meinst Kevin?

Wie auch immer.

Basketball oder Fußball?

Basketball.

Italien oder Amerika?

Italien.

Sneakers oder Boots?

Boots. 

Schokolade oder Chips.

Pizza.

Kaffe oder Latte?

Corona.

Danke für das Interview Throne! 

(Er guckt verunsichert) Meinst du, die Leute werden mich mögen?

Sie werden dich lieben.

(Er grinst und lehnt sich mit verschränkten Händen hinter dem Kopf nach hinten) Wer tut das schon nicht?

Ältere Beiträge

10 Comments

  1. Ich komnte nicht schlafen und dachte mir, ich lese mir mal das Interview durch. Und ich muss sagen, ich bin positiv überrascht! Throne macht einen tollen Eindruck. Man möchte ihn auf jeden Fall kennenlernen! Der 01.12. ist auch nicht mehr weit hin. Ich freue mich schon! 🙂

  2. Sizi tanimag oldugca gozeldir…duzdur sizi elede yaxwi tanimiram ama inaniramki sizi tanimaq ucun uzun iller lazim gelecek.sizi tanidiqca dahada tanimaq isteyecek insanlar,sizin heyat heykayeniz adi bir kitabin sonu qeder deyil uzun ve dusundurucu bir o qederde mariqlidir…ugur ve heyat sizin terefinizde olsun daima…

    1. Cox sagol Elis, senin bu gözel sözlerin ucun. Inschallah bir gün kismet olsa oturup kitaplar hakkinda danisariq. O vaxta geder özüve yaxsi bax.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *